Freitag, 16. September 2016

Utensilo nähen – kostenfreie Anleitung

Heute habe ich eine schöne Anleitung für Euch: Ein Stoffkörbchen! Diese kleinen oder auch größeren  Utensilos eignen sich ganz wunderbar zum Verstauen von kleinem Krimskrams im Nähzimmer, im Badezimmer, im Kinderzimmer… die Anwendungsmöglichkeiten sind unerschöpflich :-) Und natürlich ist es auch ein wunderbares Mitbringsel oder Geburtstagsgeschenk.



Das Körbchen habe ich zusätzlich gequiltet, um die stabile Einlage mit dem Außen- und Innenstoff zu verbinden. Das kann man natürlich auch weglassen, ist aber nicht nur für den Stand besser, sondern ist auch optisch sehr ansprechend. Die Seiten sind mit Parallelnähten gequiltet, der Boden als große Spirale.




Die Anleitung habe ich für Nähwelt Flach erstellt. Hier findest Du sie. Viel Spaß beim Nachnähen!




Samstag, 10. September 2016

Mein Online-Taschenshop ist offen ♡ und die Kunst des Marmorierens

Endlich bin ich wieder online, also genauer gesagt, sind meine Täschchen jetzt im worldwideweb erhältlich ♡ Vor vier, fünf Jahren habe ich schon ein mal über längere Zeit meine Taschen und Kissen erfolgreich verkauft. Dann kam mein lieber zweiter Sohn zur Welt und die Zeit wurde zu knapp für die kontinuierliche Taschenproduktion. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mich entscheiden, einen Nähblog zu gründen. Eine gute Entscheidung, denn so konnte ich wieder meiner ursprünglichen Leidenschaft und Profession frönen – dem Schreiben  ♡ Das hat dazu geführt, dass ich mit diesem Blog viele neue Freundschaften und Bekanntschaften knüpfen konnte, was mich sehr glücklich macht! Außerdem ist  so nach und nach ein großes Portfolio an Anleitungen und Ideen entstanden, aus dem Ihr jetzt schöpfen könnt ;-)

In den letzten Monaten ist dann der Wunsch wieder in mir aufgekeimt, etwas mehr Handwerkliches zu schaffen und so habe ich mit dem lokalen Verkauf meiner Täschchen an Hamburgs Stadtrand begonnen. Hier könnt Ihr die Geschichte dazu nachlesen. 

Da aber ja nicht jeder im Norden Deutschlands oder überhaupt in Deutschland lebt, sind meine Taschen nun auch im Internet erhältlich. 

Kleine Unikate und schöne Alltagsbegleiter

In diesem Blogbeitrag möchte ich Euch die ersten Unikate vorstellen und Euch ein bisschen in die Entstehungsgeschichte einweihen.

Bei meinen Taschen handelt es sich wirklich um Einzelstücke, da ich die Stoffe selbst herstelle und jede Farbnuance und jedes Muster in Handarbeit entstanden sind, nämlich durch das Malen auf dem Wasser.

Das Marmorieren oder auch Ebru, wie es im türkischen Raum genannt wird, ist eine jahrtausendealte Kunst, die ursprünglich dazu diente, sakrale Schriften zu veredeln. 
Für die Papiermarmorierung werden Wasserfarben verwendet, auf meinen Stoffen verwende ich selbstverständlich wasserunlösliche Farben, damit man lange Freude an der Farbenpracht hat.

Auch mit meinem älteren Sohn male ich gern auf dem Wasser, wobei wunderbare Bilder entstehen


So faszinierend sehen die aufgetropften Farben auf dem Wasser aus
Das Schöne an dieser Technik sind nicht nur die einmaligen Ergebnisse, sondern der gesamte Prozeß. Denn beim Marmorieren muss man sich Zeit nehmen. Bei dieser Kunstform gibt es kein schnelles Arbeiten, weil allein die Vorbereitung, um überhaupt beginnen zu können, schon viel Aufmerksamkeit beansprucht. Das entschleunigte Arbeiten tut unheimlich gut, besonders als Ausgleich für das sonst so schnelllebige Leben mit zwei kleinen Jungs, den vielen Terminen und der Dauerhektik des Alltags. 
Dass dabei auch noch einzigartige Kunstwerke entstehen, ist ein angenehmer Nebeneffekt :-)

Bei der Arbeit: kurz nach dem Rausziehen aus dem Wasser ist das Marmorierbild noch leicht diffus
Und so sehen einige der fertigen Stoffe aus:

Zu guter Letzt zeige ich Euch noch das Ergebnis nach dem Vernähen:











Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow