Mittwoch, 1. Mai 2019

Es ist viel passiert!

DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG

Liebe Follower meines Nähblogs!
Lange Zeit, fast genau ein Jahr, habt Ihr nichts von mir gehört. Das tut mir leid! Warum hab ich nicht mehr gepostet? Es ist viel passiert! Mal abgesehen von der DSGVO, die mich erst mal vom Veröffentlichen abgehalten hat, hat es damit angefangen, dass ich seit dem letzten Jahr nicht mehr selbstständig tätig bin, sondern mich beruflich neu aufgestellt habe. Nach drei Näh- und DIY-Büchern, die ich zu Hause geschrieben habe, war mein Wunsch groß, wieder mit Kollegen zusammen zu arbeiten. Dieser Wunsch hat sich erfüllt! Ich schreibe zwar immer noch, aber nach Ewigkeiten als Freie jetzt wieder in einer Redaktion. Ich habe vor vielen Jahren meinen journalistischen Berufsweg als Gartenredakteurin begonnen. Nach einer kreativen Abzweigung in die Nähwelt, schreibe ich jetzt wieder über das Thema Garten für ein Wohnmagazin.



Das Nähen kommt deshalb aktuell etwas zu kurz, aber hin- und wieder hole ich die Nähmaschine wieder raus, um – eine Kuschelschlange hier – zu reparieren und – ein Täschchen – da zu nähen. Das ist ok für mich nach acht Jahren Nonstop-Nähen.
Dennoch ist Einiges letztes Jahr im Nähbereich passiert. Denn, wenn Ihr mal in die rechte Spalte, in die Sidebar, schaut, dann seht Ihr, dass mein drittes Buch 'Deine Tasche selbst genäht‘ erschienen ist. Welche Freude!
Deine Tasche selbst genäht – ein Taschennähbuch, erschiene bei CV


Außerdem sind noch einige Beiträge und Nähprojekte von mir beim OZ Verlag veröffentlicht wurden. Here they are: Zum einen wurde in der 'Wir lieben nähen' mein Buch 'Easy marmorieren' zusammen mit einem von mir marmorierten Shopper vorgestellt. 



Zum anderen erschien die Nähanleitung für einen Seesack aus Oilskin:

So, nun habt Ihr erfahren, dass in meiner Brust zwei Herzen schlagen, das fürs Nähen und jenes für den Garten. Deshalb habe ich einfach einen zweiten Blog, einen Gartenblog –Gärtnerherz – eröffnet, den ich Euch hier kurz vorstellen möchte. Sicherlich gibt es viele unter Euch, die auch einen Garten oder Balkon haben und Pflanzen lieben. Wenn Du Lust hast, schau doch mal vorbei: 

https://gaertnerherz.blogspot.com/


Sonntag, 20. Mai 2018

Die neue Mollie Makes mit Makeover – ein Einblick ins Heft

𝙳𝚒𝚎𝚜𝚎𝚛 𝙱𝚎𝚒𝚝𝚛𝚊𝚐 𝚎𝚗𝚝𝚑ä𝚕𝚝 𝚆𝚎𝚛𝚋𝚞𝚗𝚐.
Hallo, liebe Kreative! Hier kommt schöne Werbung!

Es ist schon ein Weilchen her, dass ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Aber das natürlich nicht ohne Grund. Es gibt zum Glück immer viel zu tun bei mir, aber dazu mehr im nächsten Post. Nur so viel sei verraten, es wird ein neues Taschenbuch geben ! Yipieh !
Heute nun aber zu etwas anderem Literarischem! Zeitschriften liegen mir auch immer sehr am Herzen. Erstens arbeite ich für eine und zweitens lese ich sie gern. Dazu gehört auch die Mollie Makes. Seit Jahren schaue ich immer wieder gern hinein. Allein schon wegen der vielen schönen gut layouteten Seiten, gefüllt mit Kreativideen und Interviews über kreative Menschen! Und jetzt nach dem Makeover, bietet die Zeitschrift noch mehr. Sie ist vollgepackt mit 16 zusätzlichen Seiten voller Anregungen für alle, die gern stricken, nähen, häkeln, basteln und gern über andere Kreative lesen. Das gefällt mir immer besonders gut! Zu sehen, wie die Künstler wohnen, wie sie mit dem kreativen Chaos klarkommen, ob sie ihre eigene Kunst zu Hause dekorieren, wo und wie sie arbeiten: SUPER spannend!
Und es gibt noch mehr in der frisch designten Mollie Makes! Und zwar die schicken Motivpapiere (dieses Mal von Mia Dunton). Das eine gefiel mir so gut, dass es nun in unserer Küche hängt. Eingerahmt in einen einstmals dunkelbraunen Vintagerahmen, den ich mit silberner Farbe besprüht habe – gutes Re-/und Upcycling übrigens! Als Passepartout habe ich ein Stück Stoff gewählt. Erstens gehe ich fast unter in Stoffresten. Dazu demnächst auch mehr und zweitens ergibt so ein Stück Stoff gleich einen viel wertigeren Hintergrund. Schaut mal.




So, und dann wollt Ihr wahrscheinlich wissen und sehen, was Euch noch im aktuellen Heft Nr. 36/2018 erwartet. Dann schaut mal:


Mir hat ja noch besonders der Text zum Thema "Rettet die Kreativität" gefallen unter der zugegebenermaßen lustigen Spitzmarke "INSPIRING Worte". In dem Artikel geht es darum, ob man mit seinem Hobby tatsächlich sein Geld verdienen sollte, weil dadurch oft Druck entsteht und das Kreative und der damit verbundeneSpaß eventuell verloren gehen könnte. Ich habe auch viele Jahre über DaWanda meine Handarbeiten verkauft. Und es war ein tolles Gefühl, wenn jemand etwas gekauft hat, was ich mit viel Liebe und Hingabe erschaffen hatte. Gleichzeitig entstand aber auch ein hoher Leistungsdruck durch die anderen Verkäufer und den eigenen Ansporn. Wie man damit umgeht, ist natürlich ganz individuell, was in dem Artikel aber auch geraten wird, ist, etwas ganz Individuelles zu machen, das wirklich nur einen ganz allein beglückt und vor allem entspannt! Das sehe ich genauso. Aber lest noch mal selbst nach und wenn Ihr mögt, schreibt mir zu Euren Erfahrungen. In diesem Sinne, werde ich jetzt in den Garten gehen und mich um meine Pflanzen kümmern. Lediglich mit Wasserdruck ;-)

Donnerstag, 22. März 2018

Ostereier marmorieren – Easy marmorieren

𝙳𝚒𝚎𝚜𝚎𝚛 𝙱𝚎𝚒𝚝𝚛𝚊𝚐 𝚎𝚗𝚝𝚑ä𝚕𝚝 𝚆𝚎𝚛𝚋𝚞𝚗𝚐.
Ostern steht vor der Tür und wer vorab seine Deko selbst gestalten möchte, für den habe ich eine klassische und wunderschön-individuelle Idee.




Die Ostereier werden mit herkömmlicher Marmorierfarbe marmoriert.


Dazu braucht man nur ein Wasserbad, Kunststoffeier, Holzspieße und die besagte Marmoierfarbe. Zum Trocknen der Eier hilft eine Steckmasse für Pflanzen.





Noch mehr tolle Tipps zum Marmorieren, auch von anderen Materialien, wie Holz oder Stoff findest Du in meinem neuen Buch Easy marmorieren (Amazon Link)



Na, dann kann der Osterhase ja kommen :-)




Mittwoch, 14. Februar 2018

Wärmflaschenbezug mit Herz nähen – kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung




𝙳𝚒𝚎𝚜𝚎𝚛 𝙱𝚎𝚒𝚝𝚛𝚊𝚐 𝚎𝚗𝚝𝚑ä𝚕𝚝 𝚆𝚎𝚛𝚋𝚞𝚗𝚐.
Draußen friert es, heute ist Valentinstag – gleich zwei gute Gründe, es sich kuschelig zu machen. Gut funktioniert das beispielsweise mit einem Mann oder einer Wärmflasche ;-) Damit diese nicht nur warm, sondern auch auch attraktiv ist, gibt es für Euch heute eine Anleitung für einen Bezug mit Herz ;-)
Das Schnittmuster habe ich für Snaply entworfen. Und von den lieben Snaplianern habe ich passend dazu auch die schönen Geometric Fever-Stoffe von pattydoo und die praktischen Kam Snaps erhalten.



Zum Nähen des Bezugs benötigt Ihr:
Das Schnittmuster mit der rechten Maustaste sichern und mit 100% ausdrucken. Dann klebst Du es so zusammen, dass sich die gestrichelten Linien überlappen.





Das Schnittmuster auflegen und ausschneiden für Vorder- und Rückseite …


ebenso für die beiden Innenseiten!


Herzen zuschneiden.


Stoffherz auf Plüschherz applizieren, am besten mit einem Zier- oder Zickzackstich.


Herzen mittig auf Wärmflaschenbezug-Seiten feststecken und knappkantig absteppen. Dann jeweils eine Bezug-Außenseite und eine Innenseite rechts auf rechts legen, abstecken, an einer Stelle eine ca. 10 große Wendeöffnung lassen und zusammennähen.  


Wenden und Öffnung verschließen. 


So sehen dann beide Bezugshälften aus, ein Mal die Ansicht von innen und ein mal von außen. Dann Wärmflasche einlegen.


Mit einer Ahle in gleichmäßigen Abständen Löcher in das Ober- und Unterteil stechen und Kam Snaps gemäß Packungsanleitung anbringen.




Warme Wärmflasche einlegen, Kam Snaps zuknipsen. Fertig. Kuscheln!



Hier könnt Ihr Euch den Artikel noch mal auf der Seite von Snaply anschauen.

Freitag, 9. Februar 2018

Filztasche nähen – Freebook –kostenfreie Nähanleitung

𝙳𝚒𝚎𝚜𝚎𝚛 𝙱𝚎𝚒𝚝𝚛𝚊𝚐 𝚎𝚗𝚝𝚑ä𝚕𝚝 𝚆𝚎𝚛𝚋𝚞𝚗𝚐.
Hallo, liebe Taschen-Nähfans!

Diese Anleitung stammt aus meiner Feder, ist zwar nicht neu, aber immer noch aktuell. Und falls Ihr sie noch nicht kennen solltet, ist es umso besser, dass ich sie noch ein mal aus der Schatzkiste hervorhole. Die Tasche ist nämlich schnell genäht, benötigt wenig Material und ist auch für Anfänger geeignet. Ursprünglich hieß sie "Sommertasche", aber auch im Winter lässt sich dieses Modell wunderbar nähen, beispielsweise in einem attraktiven navy-blau oder kakigrün… lasst Eurer Fantasie freien Lauf. Ich würde mich auf jeden Fall sehr über Fotos Eurer Nähbeispiele freuen! Viel Spaß, hier kommt das Freebook!










Freitag, 12. Januar 2018

Tschüß 2017, willkommen 2018! Mein Kreativ-Jahresrückblick

𝙳𝚒𝚎𝚜𝚎𝚛 𝙱𝚎𝚒𝚝𝚛𝚊𝚐 𝚎𝚗𝚝𝚑ä𝚕𝚝 𝚆𝚎𝚛𝚋𝚞𝚗𝚐.
Liebe Kreative!


Die Zeit vor Silvester und die ersten Tage des neuen Jahres sind für mich immer eine Zeit, um in mich zu gehen, über das Getane zu reflektieren und über das Neue zu philosophieren. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen überschwänglich, aber es ist tatsächlich für mich wie ein Gefühl damals als Kind: voller Erwartung und Spannung vor dem Geburtstag oder Weihnachten. War ich auch artig ;-), was werde ich bekommen :-) ? 

2017 ist für mich persönlich unheimlich viel passiert. Ich bin so überaus glücklich, dass sich mein Traum, ein Buch zu schreiben, erfüllt hat. 

Mein erstes Buch 'Stoff und Farbe' zum Thema Stoffgestaltung und Taschennähen, erschienen September 2017 im  Christophorus Verlag



Und meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen, weil ich nämlich bevor das erste Buch überhaupt auf dem Markt erschienen ist, gleich mit dem zweiten begonnen habe. Ich war sehr glücklich über die Möglichkeit, gleich weitermachen zu können. Und wahrscheinlich könnt Ihr Euch jetzt auch vorstellen, woran ich gerade aktuell im Hintergrund arbeite… wenn man erst mal im Flow ist … :-) Aber immer der Reihe nach. Wer mir auf Instagram folgt, der hat es vielleicht schon gesehen. Dort findet Ihr auch fast täglich eine aktuelle Nachricht von mir. Auf dem Blog ist es leider im letzten Jahr aufgrund der vielen Schreibarbeiten, auch für verschiedene Zeitschriften (aber dazu gleich mehr) sehr ruhig gewesen, was mir sehr leid tut. Ich liebe meinen Blog. Durch ihn habe ich Euch gefunden und durch ihn hat sich im Laufe der Jahre eine schöne Sammlung von Nähprojekten aufgebaut. Deshalb möchte ich auch endlich heute hier von meinem neuesten Werk berichten. 
Es heißt: Easy marmorieren  und erscheint im Februar 2018 im Christophorus Verlag.





Und darum gehts:

Jedes Teil ein Einzelstück! Marmorieren war noch nie so schick! Die bewährte Technik, die schlichten Oberflächen atemberaubende Muster verpasst, wird nun mit Trendfarben stylish interpretiert. Ein ausführlicher Grundkurs mit Tipps und Tricks zum Marmorieren aller Oberflächen sorgt dafür, dass fast jedes Material in Farbe gebadet werden kann. Von edlen Kaffeetassen im Aquarell-Look über kunterbuntes Salatbesteck aus Holz, leuchtenden Kissen aus Stoff, und und und… Diese 20 trendigen Ideen sorgen dafür, dass bald kein Material mehr vor dem Farbbad sicher ist. Farbenfrohe Deko – mit Liebe selbstgemacht!
Im Neuheiten Katalog des Christophorus Verlages findet Ihr noch mehr Infos über mein neues Buch:

2017 habe ich auch das erste Mal ein Probenähen organisiert. Für mein Handtaschen-Schnittmuster 'Louanne' haben sich fünf wunderbare Damen bereit erklärt, sich an die Nähmaschine zu setzen und die Tasche zu nähen. Dabei sind ganz wundervolle Werke entstanden! 
Ich hoffe, dass ich es dieses Jahr wieder schaffen werde, ein Probenähen zu veranstalten. Genug entworfene Taschen hätte ich, nur die liebe Zeit, die benötigt wird, die Idee in ein ebook umzusetzen, fehlt leider immer am Anfang und Ende des Tages und dazwischen sowieso! Denn ich habe ja noch zwei kleine wundervolle Söhne, die mich stetig und gern auf Trapp halten. Sie inspirieren mich aber auch immer wieder für neue Nähprojekte, wie beispielsweise zu meinem letzten eBook, einer Patchwork-Bettschlange mit passendem Kissen.






Einen Artikel über die Bettschlange findet Ihr auch in der aktuellen Ausgabe der babymaschenmode des OZ Verlags!

Und dann durfte ich noch mehrere Schnittmuster für Sabrina Nähen vom OZ Verlag entwerfen, was mir großen Spaß gemacht hat. Einige davon erscheinen erst dieses Jahr, die anderen könnt Ihr hier sehen. Im Weihnachtsheft gibt es nicht nur die Anleitung für die Geschenkekissen, sondern auch eine tolle Anleitung für einen knallroten Shopper mit Goldstern!



Anleitung für einen violetten Weekender in der SaN23/17



Und ich war das erste Mal bei einer Blogtour dabei und zwar bei lieben Michaela von Müllerin Art, das war eine echte Freude in einer Gruppe so viel geballter Kreativfrauenpower dabei zu sein. Klick mal hier, dann siehst Du die Ergebnisse zu meinen Nacharbeitungen aus dem Müllerinbuch.


Jetzt bleibt mir nur noch, mich für Eure Treue zu bedanken oder falls Ihr hier neu seid, Euch auf meinem Blog herzlich willkommen zu heißen! Ich hoffe, dass Ihr bald wieder reinschaut. Ich freue mich auf viele neue Projekte! Eure Vanessa 








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow