Dienstag, 9. September 2014

Chevronmuster nähen für ein Zickzack-Kissen

Bonjour mes amis!
Schon seit langer Zeit wollte ich es unbedingt mal ausprobieren, ein Zickzack-Muster (Chevron (frz.)) zu nähen. Neulich bot sich die Gelegenheit: die kleine Ella brauchte ein Kuschelkissen!

Wie Ihr vielleicht wisst, mag ich Patchworken und das Kombinieren von Stoffen wirklich gern. Und dass man aus Dreiecken eine Zickzacklinie nähen kann, finde ich irgendwie faszinierend. Es gibt ja immer viele Wege, um nach Rom zu kommen, hier zeige ich Euch, wie ich ans Ziel gelangt bin, welches echt ganz hübsch geworden ist, wie ich meine. Voilà!

Kissen mit Chevronmuster und gesticktem Namen

Zum Nähen des Chevronmusters habe ich vier Stoffstreifen à 10 cm Breite und 60 cm Länge verwendet. Es funktionieren aber auch alle anderen Breiten und Längen. Wichtig ist nur, exakt zu arbeiten und alles gleich groß zu schneiden.
Stoffstreifen für Zickzackmuster


Zuschnitt von 10 x 10 cm großen Quadraten
Nachdem Zuschneiden in 10x10 cm große Quadrate habe ich alles von Ecke zu Ecke mit dem Rollschneider in Dreiecke halbiert.
Halbierte Quadrate
Danach habe ich alle Dreiecke so auf dem Tisch zusammengelegt, dass die Stoffdreiecke ein Zickzackmuster ergeben.
Zusammengelegtes Chevronmuster
 Die Dreiecke wurden dann Reihe für Reihe zusammengesteckt und zwar immer ein Quadrat aus zwei nebeneinanderliegenden Dreiecken.
Zusammengestecke Dreiecke, die zu Quadraten werden
Ich habe die aufeinander gelegten Dreiecke einfach pro Reihe hintereinander genäht, quasi zu einer langen Girlande. Dann braucht man nur am Anfang und Ende zu verriegeln. Das spart Arbeit und ist meiner Meinung auch praktischer, weil sich die spitzen Enden der Dreiecke unter meiner Maschine immer ganz gern verwurtscheln.
Hintereinander wegnähen der Dreiecke zu neuen Quadraten

Die neuen Quadrate (wenn man die Dreiecke aufklappt), die ich hintereinander genäht habe

Nun werden die neuen Quadrate zu einem neuen Stoffstreifen zusammengenäht

Sind alle Stoffstreifen fertig, werden sie zum großen Zickzack-Muster zusammengefügt.
Die fertigen Stoffstreifen werden aneinander genäht

Fast fertiges Zickzackmuster

Je sauberer man zuschneidet und näht, desto exakter wird das Muster. PS. ist mir auch nicht immer gelungen ;-)
Zum Schluss habe ich noch den Namen von Ella auf einen Extrastern gestickt, damit das Kissen auch wirklich persönlich wird.
Sticken des Namens
Und zum Schluss gibt es wie immer noch ein paar hübsche Aufnahmen des Zickzackkissens.






Habt Ihr dieses Muster auch schon einmal genäht? Vielleicht sogar mit einer anderen Technik? Schreibt mir gern dazu :-)

Liebe Grüße
Vanessa

Dieser Beitrag nimmt bei creadienstag teil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow