Mittwoch, 26. November 2014

3D-Weihnachtsbaum-Adventskalender nähen – Videotutorial


Bald kommt der Dezember wieder hereingeschneit! Zeit für Lichterketten, Plätzchen und natürlich Adventskalender. Deshalb nähen wir heute einen Adventskalender in Form eines dreidimensionalen Tannenbaums!
Du möchtest wissen, wie das geht? Na, dann schau mal rein!


Hier entlang geht's zum Nähvideo:


Hier kommt eine Liste, was Du alles zum Nähen dieses Weihnachtsbäumchens benötigst:
- 6x feste Einlage: 100 cm hoch x 85 cm breit
- 6x Glitzer Tüllstoff: 105 cm hoch x 90 cm breit
- etwas Füllwatte
- jede Menge Altpapier
- Nähmaschine
- Nadel und Faden
- 1 m x 1,50 m Jutestoff (für 48 Säckchen)
- Satinband, ca. 12-m
- Stecknadeln

Zum Nähen des Tannenbaums brauchst Du einen festen Stoff, ich habe einfach günstige stabile Einlage verwendet
Der Glitzerstoff als Extralage verleiht dem Bäumchen einen funkelender Schein, so als ob er leicht eingeschneit wäre
Für die Säckchen habe ich ganz traditionell Jutestoff ausgewählt


Und so gehts:
Mal Dir eine Tannenbaumschablone in der Größe von ca. 1 m x 85 cm auf


 Steck sie auf Deinem Stoff fest und schneide sie 6x aus


 So sieht eines der 6 Tannenbaumteile aus


Es werden später immer 2 Teile aufeinander genäht, dazu müssen sie deckungsgleich sein. Ich habe sie nämlich nicht rechts auf rechts zusammengenäht und gewendet, weil dann die Tannenbaumspitzen nicht mehr so schön zur Geltung gekommen wären. Deshalb habe ich die Tannenbaumteile links auf links mit den schönen Seiten nach außen zusammengenäht


 Leg den Glitzerstoff auf die graue Einlage und schneid die Form aus


Steck den Glitzerstoff um die Kante des grauen Einlagestoffs herum fest, so dass nach außen keine ausgefransten Stoffenden zu sehen sind


 Näh den Glitzerstoff auf dem grauen Einlagestoff knappkantig fest


Wenn alle 6 Tannenbaumteile mit Glitzerstoff versehen sind, kannst Du immer zwei Teile mit den schönen Seiten nach außen zusammennähen. Lass am Boden eine Öffnung zum späteren Befüllen mit  Watte und Altpapier


Bevor ich die Teile aufeinander vernähe, stopfe ich die Tannenbaumspitzen vorab schon mal mit Füllwatte aus, weil man dorthin am Ende schlecht gelangt. Watte verwende ich, da in die schmalen Spitzen schlecht das Altpapier passt


Zusammennähen von je 2 Tannenbaumteilen. Am Ende hast Du 3 fertige, flache Tannenbaumteile mit schöner Vorder- und Rückseite



Nun steckst Du Tannenbaumteil 1 und 2 aufeinander in der Mitte fest. Das Maßband dient dabei als Hilfslinie 


 Entlang der Stecknadellinie verbindest Du beide Teile miteinander


Jetzt hast Du 2 Tannenbaumteile mit vier Hälften. Die obere Seite klappst Du um, so dass links 3 Hälften und rechts eine Hälfte liegt


Darauf legst Du das letzte, dritte Tannenbaumteil und nähst es auch wieder in der Mitte von oben nach unten fest


 Jetzt kannst Du alle 6 Hälften mir Altpapier ausstopfen bis das Bäumchen schön prall ist


 Bist Du damit fertig, nähst Du den Boden per Hand zu


 Fertig!


Jetzt sind die Beutelchen dran. Je nach dem, wie viele Kinder Du hast, nähst Du also 24, 48 usw. Säckchen 


 Befüllen und Anbinden der Säckchen


Jetzt darf der erste Dezember kommen, viel Spaß beim Nachnähen!


Kommentare:

  1. Ohhh, der ist ja toll! In anderen Farben könnte ich mir den nächstes Jahr auch für unser Wohnzimmer vorstellen. Und am Heiligen Abend wird er dann durch den "echten" Weihnachtsbaum ersetzt, schööööön!

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sophina! Das freut mich, dass Dir meine Idee gefällt! Find ich gut, dass Du Dir überlegt hast, in welcher Variante Dir der Baum am besten gefallen würde! Ich kann ihn mir auch sehr gut noch in anderen Farben vorstellen, ganz nach Wohnzimmereinrichtung und Vorlieben :-)
    Herzliche Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Vanessa,
    Ich finde das Tuturial richtig toll und habe dich heute auf meinem Blog fuer den Liebster Award nominiert! Ich hoffe, dass ist okay und das du uns mit den Antworten zu meinen Fragen einen kleinen Einblick in dein kreatives Leben gibst. viel spass! Die Fragen und alles weitere findest du auf meinem Blog! Dominique

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Vanessa, tolle Idee!!! Grad bin ich auf der Suche nach einem "Echtbaumersatz" und wurde endlich fündig :-) Bloß wo bekomme ich eine solche günstige feste Einlage her? Irgendwie finde ich da nix im www :-(
    Liebe Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirstin! Vielen Dank für Deine nette Nachricht! Online finde ich es jetzt leider auch nicht, ich habe die Einlage auf jeden Fall bei stoff&Stil gekauft. 50 cm Höhe. 1,95€ pro Meter. Ich hoffe, Du findest noch das Passende. Herzliche Grüße Vanessa

      Löschen
  5. ❤ Soooo schön! Das Video ist wirklich klasse!!! Grossartig. ❤

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde den Tannenbaum wunderschön und würde ihn auch gerne noch auf den letzten Drücker machen. Verstehe nur nicht wie du bei einer nur 50 cm Breiten einlage die Schablone mit 85 cm gelegt hast. Ich hoffe auf Hilfe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Vielen Dank für Deine nette Nachricht! Die Einlage war tatsächlich nicht breit genug, deshalb habe ich die Bahnen zusammengenäht, siehe die Naht auf dem 6. Foto der Anleitung. Viele Grüße Vanessa

      Löschen

Beliebte Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow