Mittwoch, 27. April 2016

Marmorierte Tasche aus Kork – mein Beitrag für den Design Award Kork von Makerist

Liebe Näh- und Kunstfreunde!

Ihr habt ja vielleicht schon auf meinem Instagram-Account gesehen, dass ich mich schon seit längerem mit verschiedenen Marmoriertechniken und der alten türkischen Kunst (der Buch-Veredlung) Ebru beschäftige.
Außerdem schlägt mein Herz für Korkstoff. Ein fantastisches Material zur Taschenverarbeitung, weil es für mich die perfekte Alternative zu Leder darstellt. Es ist geschmeidig, vernähbar, edel in der Anmutung und zu dem verfügt es über die Eigenschaft, dass es leichter als Leder ist. Für mich ein großes Plus, weil ich sowieso immer schon genug Dinge für mich und die Kinder mit mir rumschleppe. Da sollte das Eigengewicht der Tasche eher leicht ausfallen. Diese Tasche aus Kork habe ich Euch bereits vor einiger Zeit vorgestellt.

So, und wie schlage ich nun den großen Bogen zu diesen beiden doch recht unterschiedlichen Themen? Ja, ich habe sie vereint und marmoriere seit einiger Zeit auch Korkleder. Für mich ein wahr gewordener Traum, in dem ich Farbgestaltung und Nähen miteinander verbinden kann.

Dass makerist gerade einen Wettbewerb veranstaltet, bei dem es um die Verarbeitung von Kork geht, kommt für mich sehr gelegen, um Euch mein letztes Projekt vorzustellen: eine Handtasche. 

Zunächst habe ich den Kork marmoriert. Dieses Muster ist ein Steinmarmor. Der Kork war aber schon leicht weißlich eingefärbt. So kommen die Farben gut zur Geltung.


Für mich ist diese Taschengröße ideal. Ich kann alles mitnehmen, was ich für mich und meine Jungs brauche. Und sie lässt sich immer noch bequem schultern oder auch mal quer tragen, so dass sie nicht im Weg ist, falls ich mal eben einen kleinen Sprint hinlegen muss, um meinen kleinen Wildfängen hinterherzujagen ;-)

Die Rückseite der Tasche habe ich unbehandelt gelassen und zwei Taschen aufgesetzt, die durch eine messingfarbene Niete getrennt werden.






Und hier noch mal ein kleiner Blick hinter die Kulissen, bevor ich mich den Details der Tasche widme. Ein Bild vom Marmorierprozess und wie Ihr vielleicht an der kleinen Hand erkennen könnt, mein Sohn hat mir geholfen :-)



So, und nun kommen die Details:
Tasche von oben – ausgekleidet mit puderfarbenen Polsterstoff
Hier kann man schön den marmorierten Folienstoff erkennen, der einen sauberen Abschluss für die Innentaschen herstellt, die durch einen messingfarbenen Druckknopf getrennt sind.




Extra weit öffenbarer Reißverschluss.




Die Ringe zur Befestigung der Schulterriemen sind mit Nieten verstärkt. Mit dieser Nieten-Drehspindel installiere ich sie übrigens.



So und zu guter Letzt möchte ich Euch noch mein Logo zeigen, dass ich schon vor einiger Zeit von der tollen Designerin Diana Pascucci anfertigen lassen habe. Ich bin überglücklich mit der klaren und frischen Aussagekraft meines Schriftzuges. Das A ist in Form einer Handtasche gezeichnet.

Hier seht Ihr mein Logo im Original (Danke noch mal, Diana!)


... und hier in Form von messingfarbenen Metallbuchstaben, die der Tasche einen professionellen Look verleihen.



Und nun gehts ab zum Kork Design Award!



Kommentare:

  1. Wunderschön! Diese Tasche verdient einen Award!
    Liebe Grüße
    Von Amgela

    AntwortenLöschen
  2. Vielen herzlichen Dank, liebe Angela!

    AntwortenLöschen
  3. Die Tasche ist wirklich ein Traum.Habe noch nie mit dem Material gearbeitet,aber es ist interessant.Sehr gute Idee.Ganz liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn das Muster nicht meins ist, weil Pastelltöne mir nicht gefallen, aber... es sieht sehr professionell aus!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow