Sonntag, 3. Januar 2016

Highlights Sauber eingefädelt 2015 – oder was ich als Nähbloggerin alles erlebt habe

Meine lieben LeserInnen!

Das Jahr 2015 ist zu Ende, ein aufregendes neues hat bereits begonnen! 
Bevor ich Euch in meinem nächsten Post erzähle, was in diesem Jahr 2016 alles kommen und auch gehen wird, ist es ein schöner Zeitpunkt, um Euch von meinen 

Erlebnissen & Erkenntnissen aus 2015

zu erzählen! Vielleicht ist ja auch etwas Spannendes für Euch dabei!


Anfang des Jahres gefielen mir Applikationen besonders gut. Eine prima Möglichkeit, um Täschchen oder auch Kleidung zu individualisieren. Ich habe also viel gezeichnet, ausgeschnitten und aufgenäht. Aber auch aufgestickt. Mal mit der Hand, mal mit der Nähmaschine. Auf dem Bild seht Ihr links mein Diskotäschchen, bestickt mit einer selbst entworfenen Diskokugel. Nicht, dass ich als zweifache Mama irgendwie den Elan hätte, in irgendeine Disko zu gehen ;-), aber als ich die Tasche genäht habe, habe ich einfach mal ein bisschen in Erinnerungen aus dem ersten Leben geschwelgt und was nicht ist, kann ja wieder werden. Ich habe festgestellt, je mehr Erfahrungen man sammelt – auch als Mama – desto einfacher und cooler wird alles ;-)

It's showtime, Baby!  und  ein Stern, den Deine Tasche trägt... 
Apropos Sticken, da ich ja als Bloggerin für das Nähmaschinen-Unternehmen PFAFF schreibe, durfte ich dieses Jahr deren neue Näh- und Stickmaschine, die Creative 1.5 testen. Das hat viel Freude gemacht. Diese beiden schönen Ergebnisse sind dabei herausgekommen. Getestet habe ich dabei gleichzeitig Korkleder. Lest mal nach, wie gut die Verarbeitung lief!
Links seht Ihr meine bestickte Libellentasche, rechts meine Korkledertasche mit gesticktem Scherenschnitt
Nach dem Test habe ich das Maschinchen wieder zurückgeschickt, Zeit für Wehmut hatte ich aber nicht, denn auf mich wartete ja noch meine 40 Jahre alte Industrienähmaschine, die ich mir letztes Jahr im alten Land gekauft hatte, sowie meine Pfaff creative 4.0. Und – man kann es kaum glauben, weil ich sie hier im Blog doch nur einmal erwähnt habe, meine Pfaff Coverlock 4.0, die ichwenige Male benutzt habe!!
Bei einem meiner ersten Kontakte ist etwas sehr Schönes herausgekommen. Ein Kleidungsstück – ganz ungewöhnlich für mich. Denn wie Ihr ja vielleicht wisst, nähe ich am liebsten Taschen. Genäht habe ich damit einen Cardigan, nach dem Schnittmuster von Kreativlabor Berlin. Die liebe Julia, die ich schon vorletztes Jahr beim Nähblog Contest vom Stoffkontor kennengelernt hatte, bei dem sie Platz 2 und ich Platz 3 gemacht haben, hatte sie mich gebeten, ihr neues Schnittmuster probezunähen. Ein schönes Erlebnis, mal ein Kleidungsstück für sich selbst zu nähen. Ein weiteres wartet auch noch auf mich und meine Nähmaschine. Lasst Euch überraschen!
Auf der linken Seite seht Ihr meine Industrienähmaschine, den Cardigan habe ich nach einem Schnittmuster von Kreativlabor Berlin mit meiner Coverlock 4.0 genäht
Von Julia von Kreativlabor Berlin, habe ich übrigens letztes Jahr auch das wunderbare eBook bekommen, in dem es darum geht, wie man als DIY-Blogger Geld verdienen kann und bekannter wird. Ich werde es noch im Detail vorstellen, vorab kann ich Euch schon mal sagen: Es lohnt sich! Als Redakteurin kenne ich mich natürlich mit dem Schreiben und Veröffentlichungen aus, dennoch habe ich beim Lesen des eBooks viel dazu gelernt und tolle Tipps bekommen, was man beachten sollte, um neben dem ganzen Spaß auch einen wirtschaftlichen Mehrwert von seinem Blog zu erreichen.
Und da wir gerade beim Thema eBook sind, ich habe 2015 auch mein erstes eBook rausgebracht. Eine Wickeltasche mit integrierter Wickelmatte ist es geworden. Es ist bei makerist erhältlich. Vorab ist die Tasche mit Anleitung in der Zeitschrift babymaschenmode im OZ Verlag erschienen. 



Es gab auch noch weitere Veröffentlichungen meiner Nähwerke, worüber ich immer wieder hoch erfreut bin. Selbst als Journalistin ist es jedes Mal ein superschönes Gefühl, wenn ich eine Zeitschrift mit den eigenen Inhalten druckfrisch in den Händen halte und ich freue mich wie ein kleines Mädchen, wenn ich sie das erste Mal öffnen kann :-) !
Links ein Porträt über mich in der Simply Kreativ, rechts ein Porträt über meinen Blog im DIY-Magazin Glückswerk


2015 gab es auch einige schöne Kooperationen mit meinem Blog Sauber eingefädelt – ua. mit Stoffe.de, diwidu und tchibo. Dabei rausgekommen sind ein paar hübsche Täschchen, die ich zum Teil verschenkt habe und für Euch gab es ein GiveAway und natürlich viele tolle, kostenfreie Anleitungen
Windeltasche mit Anleitung, meine Tasche aus Tchibostoffen und eine weitere Windeltasche mit Anleitung
Wie es 2016 weitergeht, erfahrt ihr in einem der nächsten Posts. Unter anderem werde ich Euch endlich vorstellen, wie und mit wem meine neues Logo entstanden ist und warum es eigentlich ART VAN MIL BAGS präsentiert by 'Sauber eingefädelt' heißt ;-)



Kommentare:

  1. Liebe Vanessa,
    da hast Du ja wirklich ein erfolgreiches Bloggerjahr hingelegt- toll! Dann bin ich ja schon gespannt, was Du in diesem Jahr geplant hast :)
    Viele Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristina, vielen Dank für Deine lieben Worte. Als nächstes kommt ja erst Mal der Druckkurs bei Dir, auf den ich mich schon sehr freue :-)
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow