Montag, 28. September 2015

Gewinne 4 Nähartikel aus der neuen Tchibo Kollektion 2015

Ein kurzes Hallo, Ihr Lieben!

Ich komme nämlich gleich zur Sache: 
Heute könnt Ihr die vier Nähutensilien, die Ihr auf dem Foto seht, gewinnen (alles für einen Gewinner (alles neu und verpackt))!

Schreibt mir einfach als Kommentar, warum Ihr mit dem Nähen begonnen habt. Bin schon ganz gespannt :-)

Bei anonymen Kommentaren, bitte die Email-Adresse hinterlassen.
Der Gewinner wird ausgelost.
Ende des Gewinnspiels ist der 5. Oktober 23.59 Uhr!
Teilnehmen können leider nur die Leser aus Deutschland. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Ich wünsche Euch viel Glück!



Die Produkte wurde mir freundlicherweise von Tchibo ideas zur Verfügung gestellt!

Samstag, 19. September 2015

Libellentasche – meine neue Handtasche aus Kunstleder bestickt mit der Pfaff Creative 1.5.

Hallihallo!
Vor einigen Wochen hatte ich ja in meiner Taschenwerkstatt die Pfaff Creative 1.5. zum Test da. Wenn Du es nicht gelesen hat, hier findest Du den ersten Artikel dazu, wie ich Korkleder bestickt habe.

Nun möchte ich Dir nicht vorenthalten, wie mein zweites Taschenmodell mit der Maschine entstanden ist. Dazu hatte ich mir eine Stick-Datei aus der in der Näh- und Stickmaschine ausgesucht. Da es zu dem Zeitpunkt noch etwas sommerlicher war, habe ich mich für Libellen entschieden.
Ein letzter Gruß aus dem Sommer: Tasche mit Libellen bestickt
Die perfekte Größe: eine praktische, selbst genähte Handtasche
Der Stoff, den ich bestickt habe, besteht aus 100 % Polyester (daran perlen Regentropfen prima ab). Er wurde von mir noch mit einer Bügeleinlage vor dem Sticken verstärkt. Dann habe ich einfach auf dem mitgelieferten USB-Stick ein Motiv am Computer ausgewählt und dann den Stick in die Nähmaschine gesteckt und die Motivnummer angewählt. Den Freihandstickfuß musste ich noch anschrauben, was aber schnell gemacht ist, dann nur noch den Rahmen mit Stoff in das Stickaggregat einspannen und "Start" drücken und den Rest macht die Maschine von allein –echt klasse!

Ein sehr sauberes Stickbild liefert die Pfaff Creative 1.5. ab
Als das Motiv fertig gestickt war, was ziemlich schnell ging, ich glaube, 20 min, habe ich den bestickten Stoff mit dem Kunstleder vernäht und zu einer Tasche zusammengefügt. Auch hier hat die Maschine wunderbar einfach gearbeitet und das Kunstleder wie Butter durchnäht.
Auch Kunstleder wird anstandslos von der Nähmaschine vernäht!
Die Rückseite habe ich nicht bestickt, aber in der gleichen Form mit den geschwungenen Rändern ausgeschnitten und vernäht.

Und so sieht die Rückseite meiner Tasche aus
Hier noch mal mein Fazit für die Kombinmaschine: Es hat großen Spaß gemacht, mit ihr zu sticken und zu nähen :-) und ich freue mich über meine neue Begleiterin mit den hübschen Libellen!






Und hier siehst Du noch mal beide Taschen, die ich mit der Creative 1.5. von Pfaff bestickt habe:

Sonntag, 6. September 2015

Tchibo-Nähset und wie daraus eine Tasche mit Stoffmanipulationen entstanden ist

Liebe Nähbegeisterte!
Vor kurzem fragte mich Tchibo ideas, ob ich nicht Lust hätte, die neuen, ab 8. September 2015, erhältlichen Nähprodukte vorab auszuprobieren. "Na, klar!", antwortete ich. Es hat große Freude gemacht, die Utensilien anzuwenden! 
Genäht habe ich daraus eine romantische Tasche mit Stoffmanipulationen und Patchwork: also genau das Richtige für einen spätsommerlichen Spaziergang. 

Am Ende des Blogposts gibt es übrigens spannende Infos für Euch für einen Nähcontest und über tolle Gewinne von Tchibo!


Die schönen Stoffe –außergewöhnlich manipuliert – im Detail

Dieses bunte Päckchen erhielt ich – prall gefüllt mit hübschen Stoffen, Bändern, praktischen Nähhelfern und Anleitungen. Dazu aber gleich mehr. Es war eine wahre Freude, darin zu stöbern!
Ich habe mir dann gleich eine Packung Stoff geschnappt und allein daraus und ein paar Bändchen ist meine wunderbare neue Tasche entstanden. Wer ebenfalls aus dem Tchibo-Stoffpäckchen eine Tasche nähen möchte, dem empfehle ich, zusätzlich aufbügelbare Einlage zu verwenden.
Fünf aufeinander abgestimmte Stoffe der Größe 55x55 cm: Das war alles, was ich für meine Tasche verwendet habe!
Und los ging es. Zu allererst musste ich natürlich die Stoffe zuschneiden, um sie wieder in bestimmter Anordnung neu zusammen zu nähen. Dazu habe ich die praktischen Scheren und den sehr nützlichen Rollschneider verwendet. Eine Schneidematte hatte ich glücklicherweise zu Hause. Wer die nicht hat, dem empfehle ich eine alte Isomatte zu verwenden.




Waren die gesamten Streifen wieder zusammengenäht, sah es dann so aus: Stehfalten, oben aus blauem Stoff mit weißen Punkten, darunter grauer Stoff mit rosa Herzen.
Stoffmanipulationen: genähte Falten
So entstehen die Stehfalten: Es wird einfach mit der Nähmaschine in entgegengesetzter Richtung genäht
Die fertigen Falten habe ich dann mit dem Rosenstoff zusammengenäht und mit Bommelborte und einem "Made with love Schild" aus Metall verziert.

Fünf verschiedene Plaketten stehen zur Auswahl 

Und hier seht Ihr die Rückseite der Tasche mit einer aufgesetzter Tasche.

Das ist die Bommelborte und drei weitere schöne Zierbänder.

Die Rückseite der Tasche und die Träger habe ich aus dem Rosenstoff und den Stoffen der Vorderseite gearbeitet.


Hier sind die Träger von der Vorderseite gut zu erkennen. Geschmückt sind sie mit Zierband und Knöpfen ebenfalls aus dem DIY-Kit von Tchibo ideas.
Die Rückseite der Träger ist aus dem grün-weiß gestreiften Stoff genäht.

 Das sind die Textilbänder, die ich verwendet habe.
Auch die Rückseite der Tasche kann sich sehen lassen!

Und nun zum Inneren der Tasche: Dazu habe ich eine Patchworktechnik angewandt, die ich auch schon mal für eine Decke verwendet habe. Es werden immer soviele Streifen zusammengenäht, dass sich ein Quadrat ergibt. Zwei dieser Quadrate werden versetzt aufeinander genäht und dann in vier Dreiecke geschnitten. Siehe übernächstes Bild.
Zurecht geschnittene Stoffstreifen

Patchwork als Taschenfutter

Große Innentasche mit Patchwork

Kleine Innentasche mit Patchwork

Hier sieht man auch den Druckkopf, der die Tasche verschließt
Auch im Tchibo-Sortiment erhältlich:  Druckknöpfe mit Zange

Sollte beim Nähen mal etwas schief gehen, bekommt Ihr bei Tchibo einen Nahttrenner.
Nahttrenner von Tchibo mit niedlichen Pünktchen
Wer zu später Stunde näht, dem passiert auch mal ein Fehler
So, gegen Ende werden dann die Träger angenäht. Praktisch fixiert mit Clips.


Und auf diesem Bild seht Ihr die fertigen Taschenteile. In dem Glas befindet sich, was von den fünf Stoffrollen übrig geblieben ist – nur ein paar Schnipselchen!

Und nun zum Abschluss noch ein paar Taschenimpressionen. 
Aber Halt! Lest ganz unten weiter, es geht um einen …


… tollen Nähwettwerb, an dem Ihr teilnehmen könnt. Unter diesem Link findet Ihr ab Dienstag neben einem Video des Tchibo-Workshops, der im Juli dieses Jahres mit der fabelhaften pattydoo stattgefunden hat, tolle Näh-Tipps von Ina vom Blog pattydoo, Anleitungen für kleine Näh-Projekte und natürlich die einmalige Chance für Euch bei einem Näh-Contest mitzumachen. 
Und so funktioniert der Nähcontest von Tchibo: 
 1. Hier Anleitung aussuchen und nachnähen. 2. Foto machen, hochladen und mit Freunden teilen. 3. Stimmen sammeln und ein Treffen mit Ina von pattydoo in Berlin gewinnen. Und auch wenn du nicht mitnähst, kannst Du gerne teilnehmen: Stimme einfach für Deinen Favoriten ab. Unter allen Teilnehmern verlost Tchibo insgesamt 3 Einkaufsgutscheine im Wert von je 100 €.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow