Mittwoch, 25. Juni 2014

Buchstaben sticken vs. Stoff-Buchstaben aufnähen

Vor ziemlich genau einem Jahr ist der kleine Claas zur Welt gekommen. Zur Geburt gab es für Mami und Kind eine Windeltasche mit eingesticktem Namen. Jetzt, 1 Jahr später hat der kleine Große sich ein Halstuch mit Namen gewünscht. Diesmal habe ich ausgeschnittene Stoffbuchstaben mit der Nähmaschine appliziert.

Die beiden Geschenke möchte ich Euch heute hier zeigen und die Vor- und Nachteile beider Herstellungs-Methoden vorstellen.

Mit Namen bestickte Windeltasche

Vorteile Stickerei:
- sieht sehr professionell aus
- Schriftgröße und Art lässt sich einfach festlegen und verändern (natürlich je nach Maschinentyp, ich arbeite mit einer Pfaff Creative 4.0)

Nachteile Stickerei:
- man benötigt eine Stickmaschine
- man muss unter dem Stoff eine Einlage aufbügeln
- der Stoff sollte möglichst dicht gewebt sein. Nach meiner Erfahrung funktioniert kein elastischer Stoff wie beispielsweise Jersey/Sweatshirtstoff
- der Unterfaden verheddert schnell, sollte nach jedem Buchstaben kontrolliert werden, sonst verziehen sich der Stoff und das Schriftbild

Mit Stoff und Nähmaschine applizierte Buchstaben

Vorteile Stoff-Applikation
- hat einen sehr individuellen Charakter
- es lassen sich beispielsweise gemusterte Stoffe verwenden, um Akzente auf einfarbigem Untergrund zu setzen
- auch elastische und dünne Stoffe lassen sich mit entsprechender Unterfütterung verarbeiten

Zuerst muss man den Schriftzug auf Papier ausdrucken und ausschneiden











Nachteile Stoff-Applikation:
- zu erst muss man am Computer einen Schriftzug auswählen und ausdrucken, dann die Papierbuchstaben mit einer feinen Schere ausschneiden. Diese legt man dann auf den vorbereiteten Stoff, fixiert die Papierbuchstaben am besten noch mit Sprühkleber oder einer Stecknadel auf dem Stoff und schneidet die Buchstaben erneut aus. Das ganze Ausschneiden ist mit das aufwändigste an dem Projekt
- am besten bügelt man eine Einlage unter den gewählten Stoff, so lassen sich die Buchstaben bzw. der Schriftzug leichter ausschneiden, besonders, wenn man wie ich, leichten Jersey verwendet


Also, wer jetzt Lust hat, das nachzumachen – viel Spaß. Über weitere Tipps und Ideen würde ich mich sehr freuen!

Vielen Dank fürs Lesen







Hat Dir mein Beitrag gefallen? 
 Über ein Facebook-Like würde ich mich sehr freuen:   https://www.facebook.com/art.vanmil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Follow